Abonnieren Sie jetzt den "Newsletter Germanistik"!

Einmal im Monat werden Ihnen auf diesem Weg Veranstaltungshinweise und wichtige Ankündigungen der Würzburger Germanistik (Vorträge, Tagungen, Werkstattgespräche u.a.) via Mail zugesandt. 


Sie können sich jederzeit an- und abmelden:

Hier geht's zur Anmeldung

 

 

1. Masterstudium Germanistik

 

Interesse an einem Master Germanistik? Bis zum 15. Juli 2017 werden noch Bewerbungen entgegengenommen.

Weitere Informationen gibt es hier.


Jetzt bewerben!

 


 

 

2. Einladung zur Ringvorlesung: "Luther und das Kirchenlied"

 

Unsere Ringvorlesung "Reformation und katholische Reform" wird am Dienstag, den 23. Mai 2017 um 19:30 Uhr im Toscanasaal der Residenz (Südflügel, Residenzplatz 2A) fortgesetzt. Professor Dr. Horst Brunner, langjähriger Leiter des hiesigen Lehrstuhls für deutsche Philologie, wird zum Thema "Luther und das Kirchenlied des 16. Jahrhunderts" sprechen. Zu seinem Vortrag laden wir herzlich ein.

 

Nähere Informationen erhalten Sie hier.

 

Den Folder zur Ringvorlesung können Sie hier einsehen. 



Das gesamte Programm der Ringvorlesung ist der Homepage des Kollegs 'Mittelalter und Frühe Neuzeit' zu entnehmen.

 

 



3. Einladung zum Writers Club der plattformX vom 16. bis 18. Juni 2017

 

Die plattformX des Mainfranken Theater lädt Autoren, Verleger und Studierende ein, sich über die Beziehung von Autoren und Theater auszutauschen und darüber zu diskutieren, wie eine mögliche Förderung von zeitgenössischer Dramatik heute aussehen kann.
Im Rahmen des Writers Club 2017 werden neben Tischgesprächen, Diskussionsrunden und szenischer Lesung auch zwei Workshops angeboten. Das Angebot richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen, die bereits eigene literarische Schreibversuche unternommen haben und/oder sich intensiv mit der Produktion von Theatertexten befassen möchten.

Weiter Informationen zu Anmeldung, Workshops, Terminen etc. finden Sie hier.


4. Einladung zum öffentlichen Gastvortrag von Britta Jallerat-Jabs

 

Der Lehrstuhl für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur lädt herzlich ein zum öffentlichen Gastvortrag von Britta Jallerat-Jabs, einer Wissenschaftlerin an der Sorbonne Nouvelle Paris 3.

Der Titel des Vortrags lautet :
"Deutschlehrer/in werden – Deutschlehrer/in sein in Frankreich
Der Lehramtsstudiengang Deutsch in Frankreich, Modalitäten eines DaF-Praktikums an der Universität Sorbonne Nouvelle/Paris 3 und Vorstellung der online-Grammatik Eurogr@mm"

Der Vortrag findet am 23. Mai 2017 von 12.15 Uhr bis 13.45 Uhr im Hörsaal 4 des Philosophischen Instituts, Hubland Süd statt.


Interessierte sind hierzu herzlich eingeladen.

 

 


5. Internationale Konferenz: „Poetry in the Digital Age“ 15. bis 17. Juni 2017, Akademischer Senatsaal der Universität Hamburg

 

Im Juni findet die internationale Konferenz „Poetry in the Digital Age“ statt, die von Prof. Dr. Claudia Benthien, Catrin Prange und Wiebke Vorrath veranstaltet wird. Es ist eine Veranstaltung des Teilprojekts ‚Performing Poetry‘ des kooperativen Forschungsverbunds ‚Übersetzen und Rahmen. Praktiken medialer Transformationen‘, gefördert von der Landesforschungsinititative Hamburg.
Gegenstand der internationalen Tagung ist die Relevanz der auf den ersten Blick anachronistisch anmutenden Textsorte ‚Gedicht‘ im digitalen Zeitalter.

Die Veranstaltung geht davon aus, dass sich Lyrik erstens gegenwärtig einer durchaus erklärungsbedürftigen Beliebtheit erfreut und dass sie zweitens heutzutage in höchst unterschiedlichen Formaten und Medien zu finden ist.
In vier Sektionen diskutieren die Referent/inn/en ästhetische Strategien des Herausstellens der Materialität sprachlicher Zeichen in zeitgenössischer Lyrik, die in poetischen Traditionen seit der Avantgarde stehen (Foregrounding Materiality – Polyphonic and Multilingual Poetry), die musikalischen Ursprünge sowie Formen von Lyrik und deren gegenwärtigen Ausprägungen (‚Music(alization) and the Lyric’), produktionsästhetische und übersetzungstheoretische Fragestellungen (‚Audioliteral Poetry between Text, Performance, and Mediatization’) und verschiedene mediale Darbietungsformen (‚Poetry and Audiovisual Media’).

Die Tagungssprache ist Englisch.

Den Flyer können Sie hier einsehen.

Weitere Informationen zur Abendveranstaltung sind unter folgenden Links einzusehen:

https://www.bw.uni-hamburg.de/uebersetzen-und-rahmen/veranstaltungen/wissensforen/lyrik-live.html

http://www.literaturhaus-hamburg.de/programm/veranstaltungen/2017-06-15/lyrik-live

 

 

 

 


6. Konzept der Würzburger Germanistik für die Aktion ‚Eine Uni – ein Buch‘ ausgezeichnet

 

Die Mitglieder der Uni ins Gespräch bringen und sie für ein gemeinsames Thema begeistern: Das ist das Ziel der Aktion „Eine Uni – ein Buch“. Jetzt ist das Konzept der Universität Würzburg ausgezeichnet worden. Damit verbunden ist eine Prämie von 5.000 Euro.

 

Ist das populistisch, wenn Donald Trump verspricht, er werde Amerika wieder großartig machen? Und was ist davon zu halten, wenn der CDU-Generalsekretär Peter Tauber die Fraktionschefin der Linken, Sahra Wagenknecht, und die AfD-Bundesvorsitzende Frauke Petry „das doppelte Lottchen des Populismus in Deutschland“ nennt?

Wie auch immer: Populistische Parolen und Reden sind heute wieder deutlich sichtbar im politischen Diskurs, sowohl im rechten als auch im linken Spektrum. Aus diesem Grund sollen sich vom kommenden Sommersemester an knapp ein Jahr lang Beschäftigte und Studierende der Universität Würzburg im Rahmen der Aktion „Eine Uni – ein Buch“ mit dem Thema „Populismus“ beschäftigen und die Diskussion aus dem Seminarraum in die Stadt hinein tragen.

 

Den kompletten Artikel finden Sie hier.

 

Das Bewerbungsvideo der Uni Würzburg kann hier angesehen werden.