1. Einladung zur Ringvorlesung: "Zur Einführung: Reform und Reformbedarf in Spätmittelalter und Früher Neuzeit"

 

Unsere Ringvorlesung "Reformation und katholische Reform" wird am Dienstag, den 25. April 2017 um 19:30 Uhr im Toscanasaal der Residenz (Südflügel, Residenzplatz 2A) eröffnet. Begonnen wird mit einem Vortrag von Prof. Dr. Anuschka Tischer, Lehrstuhl für Neuere Geschichte, mit dem Thema "Zur Einführung: Reform und Reformbedarf in Spätmittelalter und Früher Neuzeit". Zu diesem Vortrag laden wir Sie herzlich ein.

Den Folder zur Ringvorlesung können Sie hier einsehen. 



Das gesamte Programm der Ringvorlesung ist der Homepage des Kollegs 'Mittelalter und Frühe Neuzeit' zu entnehmen.

 

 

 

 

 


 



 

 

 

 

 

2. Fit fürs Studium - Vorkurse Germanistik

 

Wenn Sie zum Sommersemester 2017 ihr Germanistikstudium beginnen oder während der ersten Semester ihres Studiums bei sich Nachholbedarf festgestellt haben, sind Sie herzlich zur Teilnahme an den Vorkursen der Philosophischen Fakultät eingeladen. Auch wenn Sie sich vor Aufnahme eines Studiums über die Arbeitsweisen eines Faches informieren wollen bzw. sich einen ersten Eindruck verschaffen möchten, stehen Ihnen die Vorkurse offen.
Für ein erfolgreiches Studium ist der Besuch der Vorkurse sehr empfehlenswert!

 

Eine Liste der angebotenen Vorkurse erhalten Sie hier.

 

Die verbindliche Anmeldung erfolgt über sb@home.

 

 

 


3. Konzept der Würzburger Germanistik für die Aktion ‚Eine Uni – ein Buch‘ ausgezeichnet

 

Die Mitglieder der Uni ins Gespräch bringen und sie für ein gemeinsames Thema begeistern: Das ist das Ziel der Aktion „Eine Uni – ein Buch“. Jetzt ist das Konzept der Universität Würzburg ausgezeichnet worden. Damit verbunden ist eine Prämie von 5.000 Euro.

 

Ist das populistisch, wenn Donald Trump verspricht, er werde Amerika wieder großartig machen? Und was ist davon zu halten, wenn der CDU-Generalsekretär Peter Tauber die Fraktionschefin der Linken, Sahra Wagenknecht, und die AfD-Bundesvorsitzende Frauke Petry „das doppelte Lottchen des Populismus in Deutschland“ nennt?

Wie auch immer: Populistische Parolen und Reden sind heute wieder deutlich sichtbar im politischen Diskurs, sowohl im rechten als auch im linken Spektrum. Aus diesem Grund sollen sich vom kommenden Sommersemester an knapp ein Jahr lang Beschäftigte und Studierende der Universität Würzburg im Rahmen der Aktion „Eine Uni – ein Buch“ mit dem Thema „Populismus“ beschäftigen und die Diskussion aus dem Seminarraum in die Stadt hinein tragen.

 

Den kompletten Artikel finden Sie hier.

 

Das Bewerbungsvideo der Uni Würzburg kann hier angesehen werden.

 

 

 

 



4. Stellenausschreibung Uni Mannheim

 

Von der Universität Mannheim sind für das Projekt "Redewiedergabe" zwei Stellen als

ungeprüfte / geprüfte (BA) studentische Hilfskraft (Arbeitsort: Universität Würzburg)

zu 46 (ungeprüft) bzw. 40 (BA) Arbeitsstunden pro Monat zu vergeben. 

 

Voraussetzung ist ein laufendes Studium Germanistik, Linguistik, Literaturwissenschaft, Fremdsprachenphilologien, o.ä., sowie sehr gute Deutschkenntnisse.

Nähere Informationen zu Vergütung und Bewerbungsfristen erhalten Sie hier.